Mittwoch, 2. Februar 2011

Diese Woche....

...hatte ich mir gaaanz anders vorgestellt!!

Sie sollte eigentlich ganz unter der Überschrift 'Kind hat Geburtstag- feiern ist angesagt' stehen. Deshalb hatte ich meine beiden letzten Urlaubstage aus dem Jahr 2010 auf heute und morgen gelegt.
Aber das Schicksal hatte etwas ganz anderes mit uns vor.....
Erstens bin ich seit Anfang der Woche mächtig erkältet, wird immer schlimmer, geht in Richtung Bronchitis (nachher geh ich zum Arzt). Aber das ist ja gar nicht mal sooo schlimm.....denn am Dienstag kam der Schlag mit der großen Keule: unser Schwager (gerade mal Mitte fünfzig) ist verstorben! Einfach von jetzt auf gleich.....
Als ich die Nachricht hörte, dachte ich an einen makabren Scherz....aber leider ist dies eine Tatsache, kein böser Traum aus dem man wieder aufwacht....
Lieber Otto, ich habe eine Kerze für dich angezündet! Die wird für immer brennen, denn wir werden dich nie vergessen. Du warst ein toller Mensch, ein Freund, der immer da war, wenn man ihn brauchte!
Dein Tod reißt eine große Lücke in unser Leben und in die Familie.....

Gestern hat mir eine liebe Freundin folgende Zeilen zukommen lassen:

„Der Tod hat keine Bedeutung - ich bin nur nach nebenan gegangen.
Ich bleibe, wer ich bin, und auch Ihr bleibt dieselben zusammen.
Was wir einander bedeuteten, bleibt bestehen.
Nennt mich bei meinem vertrauten Namen!
Sprecht in gewohnter Weise mit mir und ändert Euren Tonfall nicht!
Hüllt euch nicht in Mäntel aus Schweigen und Kummer -
lacht wie immer über die kleinen Scherze, die wir teilten.
Wenn ihr von mir sprecht, so tut es ohne Reue und ohne jegliche Traurigkeit.
Leben bedeutet immer nur Leben - es bleibt so bestehen - immer - ohne Unterbrechung.
Ihr seht mich nicht, aber in Gedanken bin ich bei euch -
irgendwo, ganz in der Nähe - nur ein paar Straßen weiter. „

Diese Zeilen haben mich sehr berührt und ich finde sie tragen sehr viel Trost in sich...

Als i-Tüpfelchen hat sich unser Tochterkind gestern noch die Nase gebrochen (brechen lassen bei der Mädchenfußball-AG) und sie ist gerade mit meinem Mann beim Unfallchirurgen.

Wir haben doch gar nicht so oft HIER geschrien als Negatives verteilt werden sollte...warum kriegt man dann immer einen weiteren Nackenschlag, wenn man denkt, es würde vielleicht mal ein bißchen geradeaus laufen?
Nachdem ich Ende letzten Jahres das Krankenhaus gut überstanden hatte, sollte dieses Jahr einfach mal nur 'laufen'....aber das hat ja mal nicht so geklappt...wer weiß was als nächstes auf uns wartet.....

Kommentare:

  1. Ach nein, das war ja wirklich nicht eure Woche. Das mit deinem Schwager tut mir sehr leid, ist das nicht schrecklich wenn jemand so plötzlich und unvermittelt geht? Für ihn - ohne vorangegangene Krankheit - aber die besser "Wahl" - so man sie denn hätte! :-(
    Die Zeilen deiner Freundin haben mich auch sehr berührt.
    Ich wünsche dir und deinem Töchterlein gute Besserung und euch eine bessere Zeit!!
    Umärmel dich mal, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh wei...
    Das mit eurem Schwager tut mir sehr leid, jemanden zu verlieren ist immer furchtbar...

    Bronchitis, habe ich gerade auch, hoffe bis nächste Woche fit zu sein, da der größere Sohn Geburtstag feiern möchte.

    Mit der gebrochenen Nase klingt wirklich gemein, hoffentlich geht es ohne OP?!
    Ich drücke die Daumen!

    Ich kenne das mit den Tiefschlägen... leider...

    Ganz herzliche Grüße
    KaTe

    AntwortenLöschen
  3. Ach Du Sch...
    Liebes, ich drück dich ganz, ganz lieb und bin in Gedanken bei dir. Leider weiß ich ja auch nur zu gut, wie das ist.
    Ich werd dir /euch gleich ein Kerlein anzünden...

    Leeve Jrööß
    Schnulli

    AntwortenLöschen
  4. Och Mensch, das tut mir leid!!
    Manchmal trifft einen wirklich die ganze Breitseite :-(
    Die Zeile oben haben mir auch eine Gänsehaut bereitet.Ich drück dich mal ganz fest.
    LG Mone

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    ich habe gerade Deinen Eintrag gelesen, obwohl ich Euren Schicksalsschlag ja schon wusste. Mir lief es gerade nochmal eiskalt den Rücken runter. Es tut mir so furchtbar Leid und ich weiß und kann es nachvollziehen, was bei Euch gerade los ist und wie Ihr Euch fühlt.

    Ganz liebe Umarmung für Dich und Deine Familie
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. liebe birgit,
    dass mit deinem schwager tut mir leid, an der stelle hilft mir echt mein glauben weiter, er lebt weiter in einer wunderschönen welt und in euren herzen sowieso. hoffentlich ist das nächste das kommt etwas gutes, ich wünsch es euch von ganzem herzen.
    sei umarmt sandra

    AntwortenLöschen
  7. Och Mensch, ich drück dich ganz doll. Ich weiß wie du dich jetzt fühlst. Wir haben ja unsere Oma am 1 Weihnachtsfeiertag unerwartet verloren und das nach den ganzen Sachen die mich ja getroffen hatten. Mein Glaube hat mir in meiner schweren Zeit viel geholfen, und ich hoffe dir geht es auch bald wieder besser.
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen
  8. Mein ganz aufrichtiges und herzliches Beileid. Ich wünsch euch viel Kraft und auf dass dir deine Familie und deine Lieben viel Trost spenden. Auch an deine Tochter gute Besserung. Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. bin ganz sprachlos...

    umarme dich ganz doll und sende dir und deiner familie mein aufrichtiges beileid!

    simone

    AntwortenLöschen